Besondere Zeiten erfordern besondere Ideen. Leider kann das Singen im Chor bis auf weiteres nur unter großen Einschränkungen wieder aufgenommen werden. Auf der Seite Chorona-Ideen.de möchten wir ein Forum entstehen lassen, in dem Chöre berichten, wie sie unter den gege­benen Umständen aktiv bleiben können. Wir hoffen, damit einen Erfahrungsaustausch anzuregen, der der Chor-Szene hilft, mit guten Ideen und ermutigenden Perspek­tiven besser durch diese schwierige Zeit hindurch zu kommen.
Mit dieser Sammlung weiterführender Links möchten wir Erzieherinnen und Erziehern Tipps und Beispiele geben, um eigenständig mit Kindern in der Gruppe zu singen oder anders musikalisch aktiv zu sein. Selbst wenn Sie kein Instrument beherrschen, lässt sich im Tasgesablauf mit den Kindern singen, teilweise mit Spielideen, mit Klatschelementen oder mit Nachsingparts.

www.kitaistmehr.de
Unsere Stiftungshymne „Kinder brauchen Musik“
Zum Anhören und Mitsingen:

Zum Mitsingen und Musizieren: „Kinder brauchen Musik“-Noten

Credo

Es steht nach wie vor nicht gut um das aktive Musikleben vieler Kinder in unserem Land. Viele Erwachsene sind gefordert, andere arbeiten, vielfach auch mit uns gemeinsam, bereits daran, das zu ändern.

Meine Frau und ich wollten durch die Gründung der Stiftung „Kinder brauchen Musik” unseren Teil dazu beitragen. Sie setzt sich seit 2004 dafür ein, dass auch Kinder in benachteiligten sozialen Lebensverhältnissen aktiv Musik machen und erleben können. Die Überwindung kultureller Unterschiede und nationaler Grenzen spielt für uns eine ebenso wichtige Rolle.

Ich bin glücklich darüber, dass meine Lieder nach wie vor von vielen Kindern in der Familie, in Chören, Schulen und Kindergärten gesungen, musiziert und aufgeführt werden. Mit unserer Stiftung kann ich zusammen mit Helfern, Freunden und Verbündeten, darüber hinaus einiges bewegen, um Kindern ein aktives Musikleben zu erschließen. Dazu tragen vor allem auch unsere Spender bei, mit kleineren und größeren Beiträgen, für die wir sehr dankbar sind. Ich lasse seit Gründung der Stiftung u.a. meine Verlagseinkünfte aus den Tabaluga-Produktionen in die Stiftung fließen. Der kleine grüne Drache, der mich als Autor seit über dreißig Jahren mit Peter Maffay verbindet, trägt somit neben Peters großartigem Einsatz für traumatisierte Kinder, auch dazu bei, Kinder durch Musikerlebnisse in ihrer persönlichen Entwicklung und in ihrer Gemeinschaft zu stärken.

Unser Land braucht starke Kinder, und Musik kann Kinder stärker machen. Die Musikförderung bei Kindern dient nicht nur ihren musikalischen Talenten, sie stärkt ihre Persönlichkeit, ihre Kreativität, ihre Lernfreude und ihre sozialen Fähigkeiten. Wir fördern vor allem ganzheitliche und nachhaltige Projekte, in denen Musik mit Theater und Bewegung kombiniert werden. Auch grenzüberschreitende sowie integrative Projekte von Kindern mit und ohne Behinderungen, möglichst durch gelebte Inklusion, liegen uns am Herzen.

Auf diesen Seiten können Sie lesen, welche Projekte wir fördern. Wir hoffen, dass wir weiterhin die Kraft haben, noch viel mehr Aktivititäten im Sinne unseres Stiftungszwecks zu unterstützen oder selbst auf den Weg zu bringen, auch in Kooperation mit anderen Stiftungen und gemeinnützigen Vereinen.

Wir freuen uns über Ihre Vorschläge oder Anträge. Besonders freuen wir uns über Spenden und jegliche Hilfeleistung!
Nehmen Sie gern mit uns Kontakt auf!

Der Vorstand
Rolf Zuckowski
Dr. Anuschka Präßl
Prof. Dr. Tobias Wollermann

Das Spendenkonto:
Kinder brauchen Musik
Konto: 1265 300 200
Hamburger Sparkasse (BLZ 200 505 50)
IBAN: DE02 2005 0550 1265 3002 00
BIC: HASPDEHHXXX

Filmportrait der Stiftung „Kinder brauchen Musik“

Finden Sie hier unsere Jahresberichte der vergangenen zwei Jahre zum Anschauen und zum Download:

Jahresbericht 2020
Jahresbericht 2019
Jahresbericht 2018